Backstage


Philipp Ortmeier (Komposition), hat Musikwissenschaft, Kunstgeschichte und Italianistik studiert. Seit 2008 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter im Kulturreferat des Bezirks Niederbayern. Veröffentlichungen zu Kunst und Musik in Bayern sowie zahlreiche Kompositionen für Orchester, Chor und Kammermusik stehen in seiner Vita, zuletzt „Baum-Serenade oder Konzert im Wald zu spielen“ für Akkordeon und Streicher (2010) oder „Passauer Messe“ für Chor und Orgel (2012). Seine Werke werden zunehmend auch auf Musikfestivals gespielt, so etwa auf den Deutsch-Serbischen Musiktagen in Würzburg (2006) oder dem Festival für Zeitgenössische Musik „Alles im Fluss“ in Passau (2011). Auftragsarbeiten entstanden unter anderem im Architekturmuseum Frankfurt (2002) und zum 90jährigen Jubiläum des Passauer Konzertvereins (2009). Für Konstantin Moreth komponierte er bereits 2011 die Bühnenmusik für „Cyrano“ beim Kulturmobil Niederbayern, sowie für "Gefährliche Liebschaften" als auch "Meister und Margarita".

 

 

Patricia Eckstein (Dramaturgie, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit), geboren in Koblenz, schloss ihr Studium der Theaterwissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum mit Auszeichnung ab und arbeitete danach in verschiedenen Bereichen der Kulturorganisation, u.a. beim OFF-Limits-Festival in Dortmund. Seit 1999 in Bayern, absolvierte sie eine Zusatzausbildung an der Bayerischen Presseakademie, arbeitete zunächst als Redakteurin, danach als freie Journalistin für verschiedene Zeitungen, Print- und Online-Magazine und in den Bereichen Kultur-PR und Organisation, u.a. bei den Landsberger Sommermusiken (2012) und dem Hidden Hero Soundlaster Festival (2013 und 2014). Als Ausgleich zur schreibenden und beobachtenden Tätigkeit steht sie oft mit ihrer Band „eVe“ auf der Bühne.